Cake Pops mit dem Cake-Pop-Maker

    Wer mir hier folgt, oder hier liest hat bereits gesehen, dass ich letzten Freitag mit einer Freundin einen Cake-Pop-Mach-Marathon veranstaltet habe.
    Ich hatte ja bereits schon einmal Cake Pops hergestellt, schön wie es sich gehört, Kuchenteig gebacken, diesen zerbröselt, mit dem Frosting vermischt und geformt wie ein Weltmeister und bis die Hände klebrig waren.
    Letztes Jahr habe ich nun eine zweite Variante entdeckt mit einem Cake- Pop-Maker. Da ich „Dauereinkaufswütig“ in einschlägigen Backshops bin, fiel mir die Entscheidung auch nicht so schwer und ich entschied mich für dieses Model: Bestron Cakepops Maker. Es ist auch wirklich sehr gut, bis auf das der Deckel etwas heiß wird. Wenn man dies aber weiß, ist das dann nicht mehr so schlimm, da man mit einem Küchentuch sehr entspannt Cake Pops herstellen kann.
    Wir haben beide Rezepte ausprobiert das ich schon hier gepostet hatte und das mit dem
     Cake-Pop-Maker das wie folgt ist:
    So nun zum Basis-Teig. Er reicht für etwa 48 Bällchen:
    150g Butter, weich
    150g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    2 Eier
    1 Prise Salz
    300g Mehl
    2 TL Backpulver
    250ml Milch
    Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig rühren. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver gut vermischen.  Mehlgemisch und die Milch zu den anderen Zutaten geben. Alles gut unterheben. Den Cake-Pop-Maker vorheizen.
    Ich habe die Mulden mit einem Backspray eingesprüht. Dann die unteren Mulden bis zum Rand mit Teig füllen. Das geht am besten mit 2 Teelöffeln. Oder man füllt den Teig in einen Spritzbeutel. Damit geht es noch schneller und sauberer.
    Nach ungefähr 4 Minuten sind die Kuchenbällchen fertig. Nach dem Abkühlen kann man sie weiterverarbeiten und nach eigenen Wünschen verzieren.
    Die Cake Pops mit Kokosraspeln sind nach wie vor meine Lieblinge!
    Am Schluss kamen ungefähr  80  leckere Cake Pops aus dem fünf Stunden Backmarathon heraus, die zu mindestens bei mir leckere Abnehmer fanden J

    YOU MIGHT ALSO LIKE

    LEAVE A COMMENT