Himbeeren Tarte – Ich backs mir im August

Ich back's mir- Himbeeren Tarte Fräulein Wirbelwind
ENDLICH gibt es auch von mir ein „Ich back’s mir“ und ich darf euch heute eine Himbeeren Tarte vorstellen. Ganz nach dem Motto für Vielbeschäftigte „schnell, einfach, lecker -> nomnom“.

Wer mir schon etwas länger auf Instagram oder auch Twitter folgt weiß, dass ich momentan mehr Zeit im Ikea verbringe als in der heimischen Küche – die es so auch noch gar nicht gibt. Das liegt daran, dass unter anderem die Rennovierungs- und Umbaumaßnahmen noch immer nicht abgeschlossen sind und zum anderen, weil ich mir im Kopf alle zwei Tage die Frage stelle „Ist das wirklich so gut wie ich mir das vorstelle?“. Ich denke jeder der sich selbst eine Küche zusammenstellen durfte, kennt das Problem sicherlich!
Dennoch wollte ich es mir nicht nehmen lassen die letzten Himbeeren die im Garten blühen noch schnell zu retten und zu verwenden. Das Backen kam sowieso viel zu kurz in den Wohnungseinrichtungsstress-Wochen.

Wer „Ich back’s mir“ noch nicht kennt, Clara stellt auf Ihrem Blog jeden Monat am 26. ein Thema vor und ab dann kann man backen was das Zeug hält. Alle Kunstwerke kann man dann natürlich auch bewundern, oder eben zum späteren Naschen nachbacken.

Meine blitzschnelle, aus dem Handgelenk geschüttelte Tarte braucht folgende Zutaten:

Rezept

300 g Blätterteig
400 g Himbeeren und in meinem Fall Blaubeeren
200 g Vanillepudding
100 g Zucker

Ich habe mir Blätterteig aus dem Kühlregal gegönnt, da diese Woche alles etwas schneller gehen musste. Diesen habe ich dann auf ca. 28 cm ausgerollt und auf Backpapier in die Form gelegt. Anschließend werden mit einer Gabel mehrere Löcher in den Boden gestochen. Die Form wird dann im Kühlschrank ruhen gelassen.

Nun könnt ihr den Backofen auf ca. 210 Grad vorheizen und dann den Blätterteig im Ofen für 25 Minuten backen lassen.
Sobald der Teig ausgekühlt ist, wird der Teig mit Vanillepudding bestrichen und die Himbeeren / Blaubeeren gleichmäßig auf dem Pudding verteilt.

Der Zucker wird in einem kleinen Topf mit 10 ml Wasser aufgelöst und anschließend zum Abkühlen zur Seite gestellt. Wenn der Sirup abgekühlt ist, können die Himberren mit dem Sirup mit Hilfe eines Pinsels bestrichen werden.

Anschließend wird die Himbeeren Tarte bis zum Verzehr kaltgestellt. Mit einer Portion Sahne schmeckt die Himbeeren Tarte natürlich extra lecker ;).

 

Lasst es euch gut gehen.

 

Liebe Grüße von der nach wie vor Internetlosen.

unterschrift2

YOU MIGHT ALSO LIKE

LEAVE A COMMENT