Zeitmanagement für Fortgeschrittene: Kann ich! Wochenrückblick #1

Überall hört man das Wort Zeitmanagement und eigentlich habe ich bis Anfang dieser Woche gedacht, ich wäre ganz gut inzwischen darin. Doch man lernt wohl NIE aus!

Ich arbeite, bin frisch Mama, habe eine Wohnung, ein Blog, Termine und auch noch irgendwie mich. Das ich das irgendwie alles in eine Woche packen muss und meine Tage voll sind kann sich wohl jeder denken.

Dennoch muss ich sagen das ich diese Woche (weil ich wegen anderer Termine) einiges nacharbeiten musste, ich mich noch besser organisieren muss. Ansonsten kommen ganz viele Prioritäten in meinem Leben (vor allem auch das Mini-Kind) einfach zu kurz. Das ist etwas was ich überhaupt nicht will! Da fängt das Karussell schon wieder an in meinem Kopf: und hier schreiben will ich doch eigentlich auch regelmäßig und da ist ja noch die Sache mit dem Sport…. Man merkt mir gehen gefühlte 100.000 Dinge durch den Kopf die ich versuche alle unter einen Hut zu bekommen. Bekanntlich kann man aber auch nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen.

Also bleibt mir nichts anderes übrig als, meine Zeit besser zu nutzen und vor allem wenn es um das Mini-Kind geht nicht zu versuchen zu viel Dinge gleichzeitig zu erledigen. Sondern wenn ich etwas tue, wirklich in diesem Moment meine volle Konzentration auf die eine Sache zu richten. Das heißt das ich jetzt jeden Tag, wenn ich nachhause komme tatsächlich ALLES stehen und liegen lasse um die Zeit aktiv mit dem Mini-Kind zu nutzen. Ebenso gilt dies auch für diesen Blog, Arbeit usw.. Ich muss mir meine Zeit einfach viel strikter einteilen und darf/muss auch mir selbst Zeit geben. Wer die ganze Woche sich verplant braucht einfach auch mal Zeit für sich. Jede frische Mama wird dies nur zu gut bestätigen können (auch ohne vollen Terminplan).

Jedenfalls ist mein Vorsatz für die nächste Zeit meine Zeit qualitativer und besser zu planen! Mich nicht ablenken zu lassen und die Zeit die ich habe sinnvoll zu nutzen, bzw. sinnvoller. Weil seien wir mal ehrlich, wieviel Zeit verbringen wir mit Fernsehen, Facebook und co? Das soll nicht heißen das ich euch nicht auf Snapchat mitnehmen werde, aber ich nur noch selbst Storys sehen werde wenn ich wirklich gerade nichts anderes zu tun habe, oder eben Me-Time habe. Ansonsten fallen einfach viel zu viel andere Dinge hinten runter die mir auch wichtig sind und am Ende ärger man sich, dass man die Zeit nicht sinnvoller genutzt hat. Im Endeffekt ist auch nichts wichtiger und kostbarer als die Zeit!

Das Wochenende habe ich jetzt unfreiwillig im Bett verbracht und habe versucht alles so mir vorzubereiten das ich in den nächsten Wochen „entspannter“ durch die Wochen gehen kann. Ich bin gespannt, ob es klappt.

Euch allen noch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.